Auf schmaler Dampf-Spur durch Europa

  (Foto)grafische und akustische BahnDokumente

Beschreibung der TonaufnahmenTitelbild klein CD-5

  1. Auf dem Weg ins südliche österreichische Waldviertel machen wir eine Zwischenstation beim Öchsle, der Schmalspurbahn von Ochsenhausen nach Warthausen (750 mm). Am sonnigen 26. September 2010 beschleunigt 99 716 ihren Sonderzug in der Steigung hinter Wennedach in Richtung Ochsenhausen.
                                                                                                               (02:04)
  2. Und weiter geht die Reise zu den zu den Waldviertler Schmalspurbahnen (760 mm) in Niederösterreich. Erklimmt hier eine 50er die Steigung von Ellrich nach Walkenried? Nein, beeindruckend muss hier die 399 .03 an der Einfahrt von Weitra mit ihrem Güterzug arbeiten. Vier Rollwagen sind am 4. März 1977 ein schwere Last.        (02:04)
  3. Und nun wenden wir uns der 2-Zylinder-Verbundlok 298.207 zu. Sehr schön konnten wir den besonderen Klang ihres Triebwerkes belauschen, als sie am 14. August 1990 Alt Nagelberg in Richtung Heidenreichstein verlässt.   (01:57)
  4. Untermalt vom Arbeitsgeräusch des Luftsaugers der Vakuumbremse verlässt der Güterzug mit der 399.01 am 25. September 1976 unter heftigen Auspuffschlägen den Bahnhof von Weitra. Am Schluss der Aufnahme ertönt der so typische „Sägewerksklang“ der Lok.      (01:02)
  5. Zwei Personenwagen, ein Packwagen, drei aufgeschemelte beladene Normalspur-Zweiachser und drei weiter mit Holz beladen Schmalspurwagen bedeuten auch für die 399.05 Grenzlast auf dem steigungsreichen Streckenstück Gopprechts – Brand. Auf der Plattform des ersten Wagens durfte der Tonautor am 5. März 1977 der rückwärts schuftenden 399 etwa 2 Meter vom Kamin entfernt zuhören.  (05:03)
  6. Unsere Reise geht weiter zur ebenfalls österreichischen Steyrtalbahn ( auch 760 mm). Am 22. September 1976 rangiert 298.56 im Bahnhof Klaus, der gleichzeitig den Güter-Anschluss zur normalspurigen Pyrnbahn bietet. Es wird heftig „gearbeitet“; hierbei sind nicht nur die Lok sondern auch das Lokpersonal, die Rangierer und der Fahrdienstleiter gefordert. Letzterer kommentiert das Geschehen am Tonschluss mit den sarkastischen Worten „Geh Alois, seid’s scho wieder fertig?“ Die Antwort „Na“ weist auf die Ehre des Schmalspur-Eisenbahners hin. Kuhglocken, Kirchenläuten und der obligatorische Hub-schrauber bereichern darüber hinaus die Tonaufnahme. (11:11)
  7. Abend-Personenzug nach Grünburg. Wir schreiben den 28. Februar 1977 als 298.52 den Bahnhof Garsten verlässt.     (00:52)
  8. 27. Februar 1977: Mitfahrt auf der Plattform des ersten Spantenwagens der 298.56 von Bahnhof Steyr Lokalbahnhof nach Garsten.    (02:28)
  9. Wir begeben uns nun etwa 350 km weiter in Richtung Norden und erreichen Seifersdorf an der 750 mm-Schmalspurbahn Freital-Hainsberg – Kurort Kipsdorf. Die politische Wende in der DDR hatte gerade stattgefunden. So konnten wir am 27. März 1990 sogar noch dampfgeführte Güterzüge mit Rollwagen genießen. Der von links kommende Personenzug erwartet an der Trapeztafel die Einfahrt in den Bahnhof. Nach Zustimmung des dort wartenden Güterzuges mit Dampfpfeife nutzt er das Gefälle, um in den Bahnhof zu rollen. Nach der Kreuzung donnert der Güterzug an den Mikrofonen vorbei in die Steigung Richtung Dippoldiswalde und hinterlässt einen kräftigen Nachhall.       (04:35)
  10. Die Harzer Schmalspurbahnen (1000 mm) fahren auch heute noch mit Dampftraktion. Noch unter Regie der deutschen Reichsbahn verlässt am 19. Mai 1991 die DR-Neubaulok 99 7239-9 miteinem Personenzug den Bahnhof Sorge in Richtung Benneckenstein.      (01:40)
  11. Im Wald bei Tiefenbachmühle befindet sich am 20. Mai 1991 eine 99er mit einem Personenzug auf Bergfahrt in Richtung Benneckenstein. Der Zug fährt von links kom-mend anschließend noch einmal an den Mikrofonen vorbei und entschwindet dann hinter einer Kurve.      (02:05)
  12. Ein Erlebnis der besonderen Art ist sicherlich die Mitfahrt auf dem Führerstand einer Schmalspurlok der Harzquerbahn auf der Strecke von Schierke zum Brocken. Am 7. April 2007 ergab sich diese Gelegenheit dank der freundlichen Unterstützung der Geschäftsführung der Harzer Schmalspurbahnen . Die 99 7238-1 zeigt auf der Steigungsstrecke sowohl bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Schierke als auch kurz unter dem Gipfel, was in ihr steckt.     (07:02)        (02:42)
  13. Die gleiche Lok verlässt am folgenden Tag (8. April 2007) mit einem Personenzug den Bahnhof Schierke in Richtung Brocken. Mit dem ersten morgendlichen Zug besiegt die Lok unter kräftigem Schleudern die schlechten Reibungsverhältnisse. (01:50)
  14. Nach einem Sprung über die Nordsee besuchen wir Wales mit der Ffestiniog Railway und der Welsh Highland Railway. Auch auf 603 mm kann ein ordentlicher Sound produziert werden, insbesondere durch eine Fairlie-Lok. Diese verlässt am 12. Juni 2003 mit einem Personenzug den Bahnhof von Tan-y-Bwlch unter dem typischen Geräusch zweier Dampfmaschinen in Richtung Blaenau Ffestiniog. (01:49)
  15. Diese Bahnen bieten jedoch nicht nur exotische Klänge sondern auch „knallharten“ Zweizylinder-Rhythmus. „Blanche“ zeigt uns dies am 24. Mai 2009 ebenfalls bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof von Tan-y-Bwlch.    (02:23)
  16. In unmittelbarer Nachbarschaft zur Ffestiniog Railway und ebenfalls auf 603 mm wurde die 1937 stillgelegte Welsh Highland Railway bis zum Jahre 2009 wieder aufgebaut. Hier beherrschen Garratt-Loks aus Südafrika das Betriebsgeschehen. Eine solche Maschine belauschen wir zum Abschluss unserer Reise ebenfalls am 24. Mai 2009 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Beddgelert.    (02:50

 

© by Dieter Zuncke / Klaus Meschede, 2011, Alle Urheber- und Leistungsschutzrechte vorbehalten. Kein Verleih! Keine unerlaubte Vervielfältigung, Vermietung, Aufführung, Sendung!

 

Preis des Produktes: 9,95 €

 

Hier können Sie das Produkt bestellen.